Grabzeichen

 

Von der Skizze zum Denkmal

Ein Grabstein ist nicht nur die Kennzeichnung einer Grabstätte, sondern eine sichtbare Erinnerung an einen verstorbenen Menschen. Er dient dazu dem Hinterbliebenen einen Ort des Gedenkens zu geben, an dem die Empfindungen und auch das Wesen des lieben Verstorben durch ein würdevolles Grabzeichen wiedergegeben wird.

 

Wir entwickeln unsere Grabsteine im persönlichen Gespräch mit den Hinterbliebenen und übertragen die verschiedenen Gedanken und Ideen in eine Form. In unserer Hausausstellung zeigen wir Ihnen Formen und Möglichkeiten auf, wie ein Grabzeichen über die bloße Kennzeichnung hinaus zu einem einzigartigen Denkmal werden kann. Durch die gemeinsame Festlegung der Inhalte des Grabzeichens im persönlichen Gespräch mit unseren Kunden erreichen wir eine ganz persönliche und individuelle Wiederspiegelung des Verstorbenen. Unsere Künstler, Bildhauer und Steinmetze fertigen den Stein nach diesem Entwurf individuell und persönlich in Handarbeit für Sie an.

 

Unsere Materialien wählen wir mit besonderer Sorgfalt passend zum Werkstück aus, so dass aus Form, Material, Bearbeitung und Gedanken ein Ganzes entsteht. In unserer Werkstätte arbeiten wir bevorzugt mit heimischen und europäischen Materialien, nehmen aber auch ausgesuchte Gesteine aus aller Welt in unser Spektrum auf. Neben den verschiedenen Gesteinen arbeiten wir auch mit anderen Werkstoffen wie zum Beispiel: Glas, Holz und Metall.

 

Empfehlung

Wir empfehlen bei Grabzeichen und Skulpturen eine handwerklich gehauene Oberfläche und „heimische“ Materialien. Das handwerkliche Bearbeiten des Stückes ergibt eine lebendige Flächengestaltung die einem Werkstück Persönlichkeit und Charakter verleiht, ohne dass daraus ein höherer Pflegeaufwand entsteht. Für Arbeiten mit feinen Details und plastischen bildhauerischen Darstellungen empfiehlt sich dabei besonders ein Marmor oder Kalkstein.